Natur erleben - Niedersachsen.de

Inhaltsbereich

Landkreis Celle

Intakte Heidebäche sind der Symbollebensraum des Landkreises Celle. Ein typischer Bewohner naturnaher Heidebäche ist die Großlibelle Grüne Keiljungfer.

Charakteristisch für den Landkreis Celle ist seine vergleichsweise hohe Vielzahl an wenig veränderten, intakten Heidebächen. Ob beispielsweise Örtze, Lachte, Lutter oder Aschau, alle Heidebäche blieben hier von Ausbaumaßnahmen weitgehend verschont, so dass ihr Zustand heute noch durchweg als „naturnah“ bezeichnet werden kann. Durch diese naturnahe Ausprägung blieben hier vielen bachtypischen Tier- und Pflanzenarten Lebensräume erhalten, die andernorts durch menschliche Eingriffe wie Begradigungen oder Uferverbauungen, oft verloren gingen. Seltene Arten wie Fischotter, Flussperlmuschel oder Bachneunauge konnten in diesen "Rückzugslebensräumen" überleben und bilden heute eine wichtige "Genreserve" für die Wiederbesiedelung renaturierter Gewässer.

Typische Kennzeichen der Heidebäche sind neben ihrem weitgehend unterbliebenen Ausbau insbesondere ihr geschwungener, mäandrierender Verlauf, das grobsandig bis kiesige Bachbett sowie ihre begleitenden Wälder. Der typische Baumbestand an den Ufern besteht vornehmlich aus Schwarz-Erlen, die die Bäche wie schützend umschließen, sie beschatten und mit ihren Wurzeln den Gewässerrand festhalten. Durch diese Faktoren entstehen die ganz speziellen "Lebensraumnischen" der Heidebäche: ob es das porenreiche Lückensystem des Bachsubstrats ist, in dem versteckt die Larven von Stein-, Eintags- und Köcherfliegen leben, die Kiesbänke, auf denen Bachforellen ablaichen oder die angrenzenden Erlen, von deren Blättern die „Blattverwerter“ leben, wie der am Anfang der Nahrungskette stehende Bachflohkrebs – stets ist es das feine Ineinandergreifen der verschiedenen Faktoren, die diesen Lebensraum ganz besonders machen. Der konsequente Schutz der Heidebäche vor nachteiligen Veränderungen ist daher ein wichtiger Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt.

Weitere Informationen zu den Heidebächen können vom Landkreis Celle, Abteilung Naturschutz bezogen werden – Kontakt über die Homepage des Landkreises Celle: www.lkcelle.de unter Umwelt und ländlicher Raum, Naturschutz.

Text:
Landkreis Celle
Trift 26
29221 Celle
Tel.: 05141/916497 (Michael Ortmann)

Die Lutter im Landkreis Celle; Foto: Eckehard Bühring

zum Seitenanfang